Der 555.555ste Westfalia ist ein Marco Polo [22.08.2019]

Jubiläum – der 555.555ste Westfalia ist ein Marco Polo

 

In ihrem 175sten Jubiläumsjahr feiert Westfalia, gemeinsam mit Mercedes-Benz, einen nicht alltäglichen Meilenstein: der 555.555ste Westfalia läuft heute vom Band – ein Marco Polo, das kompakte Reisemobil aus dem Haus mit Stern. Damit findet die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und Westfalia einen erneuten Höhepunkt.

Mike Reuer, Geschäftsführer Westfalen Mobil GmbH: „Es ist natürlich eine schöne Geschichte, dass das 555.555ste bei Westfalia gebaute Fahrzeug in unserem 175sten Jubiläumsjahr vom Band rollt. Es reflektiert die lange und erlebnisreiche Historie von Westfalia sowie die schon traditionell gute Zusammenarbeit zwischen Westfalia und den OEM Partnern in der Automobilindustrie. Das erfüllt uns mit Stolz und es ist ebenso eine Verpflichtung für die Zukunft, auch weiterhin der Innovationstreiber unserer Branche zu sein. Wir freuen uns, einen MARCO POLO von MERCEDES als Jubiläumsfahrzeug vom Band rollen zu lassen. Die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit MERCEDES sowie mit FORD und NISSAN schreibt die Westfalia Geschichte weiter fort. Ein besonderer Dank gilt auch der gesamten Belegschaft unseres Hauses, die mit ihrem Einsatz und mit ihrer Leistung ganz wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beiträgt."


Pia Herkewitz, Leiterin Produktmanagement und Marketing Mercedes-Benz Midsize Vans: „Die Zusammenarbeit zwischen Mercedes-Benz und Westfalia ist hervorragend und hat eine lange Tradition. Mit dem neuen Marco Polo, der Anfang des Jahres seine Premiere gefeiert hat, schreiben wir die gemeinsame Erfolgsgeschichte fort. Daher freuen wir uns sehr, dass das 555.555ste Fahrzeug, das heute in Rheda- Wiedenbrück vom Band rollt, ein kompaktes Reisemobil mit Stern ist."


Während Westfalia 1844 als Schmiede gegründet wurde, begann die Geschichte des Kastenwagenumbaus in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts, also der Nachkriegszeit. Und in diesen knapp sieben Jahrzehnten entstanden in Wiedenbrück mehr als eine halbe Million Mobile. Zu den Partnern gehören und gehörten neben Mercedes-Benz auch Ford, Nissan, Fiat, Opel und Peugeot. Auch der T1, T2 sowie T3 Club Joker und der T4 California von Volkswagen liefen bei Westfalia vom Band.

Über den Mercedes-Benz Marco Polo

Der Marco Polo bietet trotz kompakter Außenmaße Platz für vier Personen. Er ist serienmäßig mit Küchenzeile, Kleiderschrank, drehbaren Vordersitzen sowie Sitz-/Liegebank und Dachbett ausgestattet. Damit ist der Marco Polo das ideale Fahrzeug für Menschen, die ihr Reisemobil gerne für längere Reisen nutzen und gleichzeitig Wert auf Alltagstauglichkeit und Stil legen, wo auch immer sie unterwegs sind.

Neben dem Marco Polo, bietet Mercedes-Benz die Freizeitmobile Marco Polo HORIZON und Marco Polo ACTIVITY an. Auch diese werden bei Westfalen Mobil GmbH umgebaut.

Bildunterschrift der Personen, V.l.n.r. (Can Kasim Dogan ( stellvertretender Geschäftsführer Westfalen Mobil), Tim Achilles (Gesamtfahrzeugversuch Mercedes-Benz Vans), Jessica Mügendt (Marketingmanagement Mercedes-Benz Marco Polo), Mike Reuer Geschäftsführer Westfalen Mobil

Westfalia Mobil möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Datenschutz“. Sie können sich auch gegen die Verwendung von Cookies entscheiden und ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Zustimmen